+49 (0) 162 24 80 567 info@gefahrgutbeauftragter.org

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Vertragspartner

Die vorliegenden Geschäftsbedingungen enthalten die zwischen Ihnen und uns, der AMK Gefahrgutconsulting, Boschstraße 16, 28857 Syke ausschließlich geltenden Bedingungen. Wir sind Ihr Vertragspartner.

Die nachfolgenden Bedingungen gelten für den Kauf aller Produkte und Services die von der AMK Gefahrgutconsulting, auch online, angeboten werden. 

2. Vertragsabschluss

Die Präsentation unserer Dienstleistung / Ware stellt kein bindendes Angebot dar. Die Bestellung/Beauftragung durch Sie ist ein Angebot nach § 145 BGB. Die Bestellung oder Beauftragung erfolgt durch eine E-Mail, per Fax oder postalisch an uns. Eine Bestellung oder Beauftragung bestätigen wir per E-Mail (Bestellbestätigung). Die Bestellbestätigung stellt keine Annahme Ihres Angebotes dar, sondern soll Sie lediglich darüber informieren, dass Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist. Ein Kauf- Dienstleistungsvertrag kommt erst dann zustande, wenn wir die bestellte Dienstleistung / Ware an Sie versenden und Sie mit einer zweiten E-Mail bestätigen. Über Dienstleistungen / Waren aus einer Bestellung, die nicht in der Benachrichtigung aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertag zustande. Vertragspartner ist AMK Gefahrgutconsulting.

3. Geltung

Alle Lieferungen und Leistungen der AMK Gefahrgutconsulting erfolgen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Von diesen Bedingungen abweichende Regelungen gelten nur, sofern sie durch die AMK Gefahrgutconsulting schriftlich bestätigt werden.

Gefahrgut-, Verpackungen und Dokumentation Luftverkehr / Seeverkehr, hier übernehmen wir nach Auftragserteilung die Verpackung für den Kunden und sichern die korrekte Verpackung nach Vorlage der aktuellen Sicherheitsdatenblätter zu.
Für Transportschäden und deren Folgekosten im Vorlauf zum Flughafen oder Seehafen wenn diese nicht durch uns ausgeführt werden, übernehmen wir keine Haftung.
Für die Dokumentation übernehmen wir die Haftung für das korrekte erstellen der Gefahrguterklärung (DGD / IMO). Für den Fall das auf Grund einer Ablehnung bezüglich eines Schriftfehlers oder ähnliches im Dokument die Sendung gestoppt wird, übernehmen wir die Kosten der Ablehnungsgebühr nur insoweit das der Fehler aus unserem Handeln entstanden ist und Garantieren eine schnellstmögliche Korrektur. Kosten für die Absage eines Transportes oder Regresskosten aus nicht rechtzeitiger Anlieferung übernehmen wir generell nicht. Hintergrund ist, dass alle Airlines einen Transport zu den entsprechenden Terminen aussprechen aber keine Transportverpflichtung eingehen oder einen Termin garantieren.

4. Allgemeines

Angebote der AMK Gefahrgutconsulting sind bezüglich Preis, und Fristen stets freibleibend. Insbesondere bei Schreibfehlern auf der Website erwachsen dem Besteller hieraus keinerlei Ansprüche gegen die AMK Gefahrgutconsulting. Der Vertrag kommt mit der Lieferung der Ware zustande. Die Auftragsbestätigung erfolgt in Schriftform seitens der AMK Gefahrgutconsulting.

5. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware / Zertifikate Eigentum der AMK Gefahrgutconsulting. Der Besteller der die Dienstleistung / Ware an Dritte weiterverkauft oder weitergibt, ist verpflichtet, diesen Eigentumsvorbehalt dem Dritten zur Kenntnis zu bringen. Geraten Sie mit der Zahlung länger als zehn Tage in Verzug, haben wir das Recht, vom Vertrag zurückzutreten und die Ware zurückzufordern / oder die Beauftragung eines Inkasso-Unternehmens.

6. Preise und Bezahlung

Die Preise gelten für die Dienstleistung oder den Warenversand innerhalb der BRD. Alle Preise werden in EURO angegeben und verstehen sich als Nettopreise. Auf die Nettopreise ist die jeweils gesetzlich gültige Mehrwertsteuer hinzuzurechnen. Die gesetzliche Mehrwertsteuer wird erst in der Rechnung aufgeführt. Die Rechnung setzt sich zusammen aus dem Netto Warenwert und der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Zahlung erfolgt wahlweise per Rechnung oder Vorauskasse. Bei einem Bestellwert über 250,- Netto behält sich die AMK Gefahrgutconsulting die Forderung einer Vorkasse in Höhe von mind. 50% des Bestellwertes vor. 

Anfallende Versandkosten werden während des Bestellvorganges ausgewiesen. AMK Gefahrgutconsulting behält sich das Recht vor, Zahlungen und/oder Lieferungen auszuschließen aufgrund von noch ausstehenden finanziellen Verpflichtungen gegenüber der AMK Gefahrgutconsulting zu verrechnen. Lieferung erfolgt nicht an Kunden mit Eintrag im Schuldnerverzeichnis. Kann die Ware / Dienstleistung aufgrund einer falschen Schulungs- oder Versandadresse nicht geliefert werden, so berechnen wir die Anfahrt oder Versandkosten erneut.

7. Lieferbedingungen

Für Versand und Transport innerhalb der BRD wird eine Pauschale zwischen 5,95 und 25,50 Euro erhoben (bei Sendung bis 30 kg). Die Lieferung erfolgt solange der Vorrat reicht. Für Nichtlieferbarkeit und falsch terminierte Lieferung übernimmt AMK Gefahrgutconsulting keine Haftung. Liefertermine gibt die AMK Gefahrgutconsulting per E-Mail oder Fax in Schriftform bekannt. Wir liefern mit DHL / DPD / oder benannter Spediteur.

8. Lieferzeiten/Teillieferung

Vorgeschriebene bzw. von uns bestätigte Lieferzeiten werden nach Möglichkeit eingehalten. AMK Gefahrgutconsulting ist zu Teillieferungen berechtigt. Alle Lieferzeiten sind unverbindlich.

9. Lieferzeit – Verzug

Wir liefern Ihre Ware nach Möglichkeit innerhalb von 3-7 Werktagen. Sollten wir die bestellte Ware – etwa auf Grund großer Nachfrage – einmal nicht auf Lager haben, so werden wir Sie über die durch die Nachbestellung entstandene Verzögerung umgehend benachrichtigen. Bei Versand in andere Länder der Europäischen Union und in die Schweiz benötigt der Zusteller in der Regel etwa drei zusätzliche Werktage. Soweit AMK Gefahrgutconsulting, aus Gründen, die wir zu vertreten haben, in Lieferverzug gerät, gilt für die Haftungsbegrenzung die Regelung unter § 10 dieser AGB. Weitergehende Ansprüche des Kunden bleiben vorbehalten.

10. Mängelhaftung und Gesamthaftung

Soweit ein Mangel der Kaufsache vorliegt, sind wir nach Ihrer Wahl zur Nacherfüllung in Form der Mängelbeseitigung oder zur Lieferung einer neuen mängelfreien Sache berechtigt. Im Fall der Mängelbeseitigung sind wir verpflichtet, alle zum Zweck der Mängelbeseitigung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen, soweit sich diese nicht dadurch erhöhen, dass die Kaufsache nach einem anderen Ort als dem Erfüllungsort verbracht wurde. Die Haftung der AMK Gefahrgutconsulting ist über eine Betriebshaftpflicht gegeben, sofern Sie Schadensersatzansprüche geltend machen wollen. Soweit uns keine vorsätzliche Vertragsverletzung angelastet wird, ist die Schadensersatzhaftung der AMK Gefahrgutconsulting auf den vorhersehbaren Schaden beschränkt, der typischerweise in vergleichbaren Fällen eintritt. Für den Fall der Tötung, der Verletzung der Gesundheit oder des Körpers haftet die AMK Gefahrgutconsulting nach den Bestimmungen der Betriebshaftpflicht. Darin nicht abgedeckte Schäden, soweit sie vorsätzlich oder grob Fahrlässig begangen werden nach den gesetzlichen Bestimmungen. Im Übrigen ist die Haftung ausgeschlossen. Die Haftung nach den Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes bleibt unberührt.

11. Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der widerkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflicht gemäß Artikel 246 Abs. 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 Abs. 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

AMK Gefahrgutconsulting
Boschstraße 16
28857 Syke

Tel: 04242-7839972

Fax: 04242-7839973

eMail: info@gefahrgutbeauftragter.org

Widerrufsfolgen: wenn nicht anderweitig vereinbart, sind im Falle eines Widerrufs die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder nur teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Inanspruchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlasen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zu Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang. 

Ende der Widerrufbelehrung.

12. Gewährleistung

Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen. Ist die Reklamation von der AMK Gefahrgutconsulting anerkannt, wird AMK Gefahrgutconsulting für Nachbesserung bzw. Umtausch sorgen. Eine Preisminderung seitens des Kunden ist nicht zulässig.

13. Sonstiges

Für Druckfehler übernimmt die AMK Gefahrgutconsulting keine Haftung. Differenzen in Form von Farbabweichungen zwischen Produktabbildungen und der Ware sind eventuell möglich. Waren werden teilweise oder komplett zerlegt geliefert, sofern nichts anderes vereinbart wurde. Sofern Sie keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben oder nach Vertragsabschluss Ihren Wohnsitz ins Ausland verlegen oder Ihr Wohnsitz zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten der Sitz unseres Unternehmens in 28857 Syke. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Unberührt bleiben zwingende Bestimmungen des Staates, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben.

14. Datenschutz

Alle persönlichen Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Kundendaten werden unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften der EU Datenschutz Grundverordnung (EUDSGVo) und des Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG) von uns gespeichert und verarbeitet. Ihre persönlichen Daten werden nur für festgelegte, eindeutige und rechtmäßige Zwecke erhoben und nicht länger als nötig personenbezogen aufbewahrt. Sie haben ein Recht auf Auskunft sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung Ihrer gespeicherten Daten. Bitte wenden Sie sich an office@gefahrgutbeauftragter.org oder übermitteln Sie Ihr Verlangen per Post oder Fax.

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten einschließlich Ihrer Rechnungsadresse und E-Mail-Adresse nicht an Dritte weiter. Ausgenommen hiervon sind unsere Dienstleistungspartner, die zur Bestellabwicklung die Übermittlung von Daten benötigen. In diesen Fällen beschränkt sich der Umfang der übermittelten Daten jedoch nur auf das erforderliche Minimum. Weiter pflegen wir zum Zwecke der Kreditprüfung einen Datenaustausch mit Unternehmen die Kreditauskünfte erteilen (gilt nur bei der Auslieferung per Rechnung). Wenn Sie sich bei uns anmelden oder eine Bestellung aufgeben möchten, benötigen wir Ihre Kundendaten.

AMK Gefahrgutconsulting

 Michael Klaus

Boschstraße 16

28857 Syke

Syke, 02.01.2019